D-Link DWA-182 unter Ubuntu 20.04 nutzen

Ich habe von meinem Vater einen mit einem Router aus 2015 gebundleten W-Lan-Stick geschenkt bekommen, der unter Linux nicht automatisch erkannt und mit Treibern versorgt wird. Nun kam die Situation auf, dass ich einen alten PC mit Netz versorgen musste, jedoch zu weit weg von einer unsichtbaren Kabelverlegung zur Dose. Also was tun?

Der DWA-182 ist aus der Hardwarerevision C (steht auf’m Stick hintern drauf) und damit enthält er einen Realtek-Chipsatz (rtl8812au). Für diesen gibt es glücklicherweise eine Github-Quelle mit Treibern, die schlicht kompiliert und geladen werden müssen. Allerdings ist das immer ziemlich blöd, wenn man am entsprechenden Rechner kein Internet hat. Was also tun?

Dieser Anleitung folgen und von Github die Quelle klonen:

git clone https://github.com/gnab/rtl8812au

Ich habe dafür einen zweiten PC mit gleicher Ubuntu-LTS-Version in 64bit genutzt, welcher Netzwerkverbindung hatte, und dort den make-Befehl ausgeführt:

sudo make

Den mit neuen Dateien versehenen Ordner habe ich anschließend via USB-Stick auf den Rechner mit Stick übertragen und dort die weiteren Installationsbefehle ausgeführt (in den Treiber-Ordner des Kernels verschoben und anschließend als Modulabhängigkeit automatisiert einzuladen):

sudo cp 8812au.ko /lib/modules/$(uname -r)/kernel/drivers/net/wireless
sudo depmod -a

Nach einem Neustart (ein einfaches modprobe 8812au hat nicht funktioniert!) wurde der Stick fehlerfrei erkannt und verrichtet nun ganz hervorragend seinen Dienst.

1 comment / Add your comment below

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.