Intel GMA 500 (Poulsbo) Treiber für Ubuntu 11.04 Natty Narwhal

Update: Da im Wiki von ubuntuusers.de dieser Eintrag nicht enthalten ist, habe ich das kurz nachgeholt. Somit sollten nun auch andere Nutzer leichter in das Vergnügen von Ubuntu auf Geräten mit dem verbauten Chip kommen.

 

Dieser nette kleine Grafikchip ist in ein paar Netbooks verbaut und seit Anbeginn seiner Zeit von allen Linuxnutzern verteufelt. Der Grund ist, dass Intel hier einen proprietären Chip zum Einsatz bringt, welchen diese jedoch nicht selbst entwickelt haben – ergo ist auch die Treiberentwicklung real nicht mehr existent. Für Ubuntu 10.10 hält das Ubuntuusers.de-Wiki eine schöne Möglichkeit im Rahmenthema “Intel” bereit, für Natty ist dort allerdings nichts gelistet. Deshalb verweise ich mal auf folgenden Beitrag aus dem wiki.ubuntu.com.

Die angesprochenen EMGD-Treiber machen es möglich, die Grafikchips sehr gut anzusprechen, das einzige ist ein etwas mangelhafter 2D-Support. Jedoch trägt es dem Faktum Rechnung, dass nun die nativen Bildschirmauflösungen angesprochen werden können, generell 3D funktioniert (für die Unity-Oberfläche nahezu unumgänglich) und ein paar zusätzliche Features aktiviert werden. Es lohnt sich also.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.